Navigation

02.05.2019

Schlussveranstaltung zum Themenschwerpunkt "Akzeptanz" am 26. Juni 2019

Das Bild zeigt eine Menschengruppe.

Am 26. Juni 2019 wird die Synthese zum Themenschwerpunkt "Akzeptanz" im Rahmen einer ersten Schlussveranstaltung präsentiert und diskutiert.

Die NFP 70 und 71 stehen vor dem Abschluss und haben mit der Aufbereitung der Ergebnisse aus über 100 Projekten begonnen. Am 26. Juni 2019 wird die Synthese zum Themenschwerpunkt «Akzeptanz» im Rahmen einer ersten Schlussveranstaltung präsentiert und diskutiert.

Dem Thema Akzeptanz kommt bei der Transformation des Energiesystems besondere Bedeutung zu, denn die Gestaltung der Energiezukunft ist stark auf die Akzeptanz bei Bürger/innen, Investoren/innen, Politiker/innen und Konsumenten/innen angewiesen – ohne sie geht es nicht.

Die über 100 Einzel- und Verbundprojekte der NFP 70 und NFP 71 haben eine Vielzahl von Faktoren identifiziert, welche die Akzeptanz von neuen Technologien sowie gesellschaftlichen und politischen Veränderungen beeinflussen. Diese lassen sich in sechs Herausforderungen gruppieren:

  • Der rechtliche Rahmen
  • Die individuellen Einschätzungen von Kosten und Nutzen
  • Persönliche Werte und individuelle Lebenssituationen
  • Soziale Normen und Alltagsroutinen
  • Die Wirkung von Informationen und die Probleme bei ihrer Vermittlung
  • Die Möglichkeiten und die Grenzen der Beeinflussung von Veränderungsprozessen

Diese und weitere spannende Themen sowie konkrete Handlungsempfehlungen werden an der Abschlussveranstaltung der NFP 70 und NFP 71 zum Thema "Akzeptanz" präsentiert und diskutiert.

Weitere Informationen zu diesem Inhalt

 Kontakt

Helena Kordic Wissens- und Technologietransfer (WTT) NFP 70 und NFP 71 Senarclens, Leu + Partner AG +41 (0)43 305 05 90 helena.kordic@senarclens.com